“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Unsere Schulmannschaft Fußball (Oberstufe-Jungen) konnte sich auf dem Stadtentscheid am 08.05.12 auf der Sportanlage Hahnstraße gegen das Goethe-Gymnasium, die Anna-Schmidt-Schule, die Ziehenschule, die Michael-Ende-Schule und im Endspiel gegen das Friedrich-Dessauer-Gymnasium mit fünf Siegen und nur einem Gegentor als Stadtmeister durchsetzen. 

Mannschaftliche Geschlossenheit, sehr hohe taktische Disziplin, überdurchschnittliche technische Fertigkeiten und Einsatzbereitschaft waren der Garant für diese bemerkenswerte Leistung.
In die Torschützenliste konnten sich Markus Auer (1), Jonas Gais (1), Rene Reith (1), Bruno Penzar (2) und Mark Kinder (5) Tore eintragen.

Kommentar des betreuenden Sportlehrers (Bx): "Die beste Mannschaft, die ich in den letzten 30 Jahren an der Schillerschule erlebt habe."

Herzlichen Glückwunsch!!!

<K. Buxmann>

Foto: v.l. (stehend): Dominik Heberer, Markus Auer, Yassien Bachtal, Nourredine Charrad, Jonas Gais, Bruno Penzar, Matthias Schell, Mert Ilter, Herr Buxmann und Christian Quach.
v.l. (vordere Reihe): Moritz Antlitz, Marcel Nau, Rene Reith, Marc Sieber, Mark Kinder, Tino Matijevic

Die Schillerschule lädt herzlich ein zu ihrem alljährlichen Frühlingskonzert in der neu renovierten Aula am Dienstag, 15. Mai 2012 um 19.30 Uhr. Vor allem die Chöre und Orchester, aber auch andere musikalische Arbeitsgemeinschaften gestalten ein buntes Programm, in dem unter anderem Auszüge aus Felix Mendelssohn-Bartholdys Schauspielmusik zu "Ein Sommernachtstraum" erklingen, die in einen erzählerischen Kontext zum Werk von Shakespeare gesetzt werden.

Kostenlose Eintrittskarten sind bei den Musiklehrern und im Sekretariat erhältlich.

<S. Poppe>

Allen Kindern (besonders der 5c!), Eltern, Lehrkräften und Externen vielen Dank für die großen und kleinen Spenden, die es uns ermöglicht haben, die „Stolpersteine“ zu finanzieren und damit die Patenschaft für die Steine zu übernehmen!

Herzlich sind Sie nun zur Enthüllung der Steine am Samstag, dem 12.05.2012, um 15 Uhr in der Danneckerstr. 20 (Nähe Schweizer Platz) eingeladen. Dort wird der ehemaligen Schillerschülerin Käthe Hesse und ihrer Eltern mit einem kleinen vom Kurs EvR 9ab gestalteten Programm gedacht. 

Faltblatt Familie Hesse

In der Schulstr.26 beteiligt sich bereits um 14.40 Uhr die Klasse 6d an der Enthüllung eines weiteren „Stolpersteins“, für den sie die Patenschaft übernommen hat.

<M. Heusel>

Zufriedene, fröhliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wegscheide-Probenwoche aus Big-Band, Chor und Theater-Ag, aufgenommen im milden Licht des letzten Nachmittags; die Gesichter von der Sonne belebt, die Herzen von Jazz, Funk und Spiritual erfüllt, die Körper und Seelen vom Lagerfeuer gewärmt, der Geist nach den absolvierten Klausuren erleichtert.

<J. Göttel>

   

Klasse Ergebnis beim Mathewettbewerb 8

Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern und ihren MathematiklehrerInnen des Jahrgangs 8 zu ihrem sehr guten Abschneiden im Vergleich der Frankfurter Schulen. Die Schillerschule erreichte mit einer Punktzahl von 28,83 einen hervorragenden zweiten Platz (G8). Alle 8. Klassen haben sich sehr gründlich und intensiv im Unterricht und zu Hause vorbereitet. Zusätzlich trafen sie sich zum gemeinsamen Lernen an einem Samstag im November in der Schillerschule. Wir freuen uns mit ihnen über diesen verdienten Erfolg.

Unser Dank für ihre Unterstützung geht auch noch einmal an unsere OberstufenschülerInnen, unsere Eltern und unseren Förderverein.

<B. Weirich, FB 3>

Die Ergebnisse des 44. hessischen Mathematik-Wettbewerbs (Bildungsgang Hauptschule stark verbessert und G8 besser als G9) finden Sie hier.

Die Schillerschule zeigt begleitend zur Luminale seit Montag, den 16.04. bis zum Sonntag, den 22.04. eine Lichtinstallation: Zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang werden die Fenster der Aula an der Gartenstraße durch zwölf LED-Bars in wechselnden Farbmustern beleuchtet. Diese Scheinwerfer wurden vom Förderverein angeschafft und werden in Zukunft die neue Aula bei Konzerten, Theateraufführungen und sonstigen Veranstaltungen ins rechte Licht setzen. In Kombination mit der fest installierten Lichttechnik lassen sich so verschiedenste Lichtstimmungen komponieren und auf Knopfdruck abrufen.

<C. Kuhn>

Zum Youtube-Video

               

Am Weltfrauentag, 08.03.2012, wurden nun schon zum zweiten Mal ZONTAlente-Stipendien an vier Schiller-Schülerinnen vergeben. Noch einmal herzlichen Dank an den ZONTA-Club Frankfurt am Main sowie an alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen für die hervorragende Zusammenarbeit! Weitere Informationen zu und Impressionen von der Verleihung finden Sie in folgenden Artikeln:

"Frauenförderung als Pilotprojekt", FNP, 03/2012

"Die Musik ist ihr Leben", FNP, 03/2012

"Damit sich junge Talente entfalten können", FAZ, 03/12

<S. Braun>

Besuch der Batman-Live-Show in der Frankfurter Festhalle (Klasse 5b)

Frankfurt, 28. Januar 2012.

Auf diesen Tag hatten wir uns schon lange gefreut und dann war es endlich so weit: wir standen gespannt vor der großen Festhalle und warteten darauf, dass unser Klassenlehrer Herr Fries uns die Sitzplatzkarten austeilt. Alles hatte damit angefangen, dass ein Mädchen aus unserer Klasse, Maya, uns ein Gewinnspiel vorgestellt hatte. In diesem Gewinnspiel ging es darum, dass man darüber schreiben sollte, wem man helfen würde, wenn man Batman wäre.

Es kamen viele gute Ideen zusammen, die Herr Fries dann an die Veranstalter des Gewinnspiels schickte. Ein paar Tage später kam dann die freudige Nachricht, dass unsere Klasse tatsächlich gewonnen hatte! Und deshalb standen wir, wie schon berichtet, vor der Festhalle.

Als die Karten verteilt waren, gab es erst mal eine riesige Aufregung, weil jeder neben seinen Freunden sitzen wollte. Die Karten wurden hin und her getauscht bis schließlich alle zufrieden waren. Um 15.00 Uhr saßen wir gespannt auf unseren Plätzen und die Aufführung begann. Feuerwerkskörper, Zaubertricks, Specialeffekte und coole Hintergrundbilder begleiteten die Aufführung. Auf der Filmleinwand im Hintergrund wurden immer die nächsten Szenen als Comics angekündigt, gleichzeitig diente sie als Hintergrundkulisse für die Schauspieler und Artisten. So wurde man direkt in die spannende Geschichte von Batman und dem Zirkusjungen eingeführt. Die actionreichen Kämpfe von Batman und Robin gegen Joker, Catwoman, Harley Quinn, Poison Ivy, Pinguin, Two-Face und Scarecrow wurden sehr fesselnd dargestellt. Die Artisten brachten uns mit atemberaubenden Kunststücken, wie Saltos, Jonglagen und Trapeznummern zum Staunen.

Am Ende des Stückes gab es die große Auflösung, wer Batman tatsächlich ist, wie Robin darauf reagiert und wie es mit den beiden weitergeht. Obwohl wir vorher keine Batman-Fans waren, fanden wir das Stück sehr gelungen und spannend. „Batman-Live“ war ein wunderschönes Erlebnis mit unserer Klasse.

<Alicia, Maya und Tanja, 5b>


  

Liebe Eltern und Schüler,

immer wieder gibt es Möglichkeiten, unterschiedlicher Art ins Ausland zu reisen.

Die Schillerschule hat eine eigene Auslandsberatung (momentan freitags, 5. Stunde) und veranstaltet auch einen bis zwei Beratungsabende für die 9. Klassen im August bzw. November des jeweiligen Schuljahres.

Die Schüler, die nicht an eine unserer Partnerschulen reisen oder auch nicht mit einer etablierten Sprachorganisation fahren wollen, können sich auch das Angebot der Stadt Frankfurt anschauen:

- Sprachreise nach Großbritannien, Oktober 2012

- Austausch mit Frankreich

Kontakt über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Stadtschulamt Frankfurt

<M. Wohlfahrt-Stoll, FB I>

Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten in den Musikräumen findet die Instrumentensprechstunde in der Regel mittwochs während der 2. großen Pause in Raum 157 statt. Schülerinnen und Schüler haben dort Gelegenheit, mit Herrn Zerlik Streich- und Blasinstrumente auszuprobieren und bei Interesse auszuleihen; gegebenenfalls kann privater Instrumentalunterricht vermittelt werden.

... übrigens:

Die in den musikalischen Arbeitsgemeinschaften mitwirkenden Schülerinnen und Schüler können ihre Instrumente an den jeweiligen Probentagen vor Unterrichtsbeginn nach Abholung des Schlüssels im Sekretariat im "Lagerraum" (Gang zur Aula, Erdgeschoss) deponieren und vor der Probe dort abholen.

<S. Poppe>