“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Die Schüler des Jahrgangs Q3, die im Juni die Cambridge Prüfung CAE (Level C1) abgelegt haben, haben alle bestanden! Herzlichen Glückwunsch!!

An alle interessierten Schüler/Innen von Q1 und Q3 des laufenden Schuljahres:
Wir treffen uns am 16.08.2011 in der 2. großen Pause, 11.15 Uhr, im Raum 251, um die Termine für den CAE
festzulegen!!
Frau Röder wird mit den 9. Klassen bzw. mit der E1 Termine abstimmen, um einen CFC (Cambridge First Course) einzurichten.
 
<M. Wohlfahrt-Stoll>

Vorankündigung für alle Klassenelternbeiräte im Amt und die neugewählten (Jgst. 5,7,9,E1, Q1):

Die erste Sitzung des Schulelternbeirates findet statt am Di, 30. August, 19.30 Uhr.

Die Elternbeiräte der 5. Klassen sind herzlich zur Vorbesprechung eingeladen: gleiches Datum, 18.30 Uhr.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der Schillerschule einen guten Start ins neue Schuljahr. Besonders freuen wir uns auf unsere 148 neuen Fünftklässler, die am Dienstag aufgenommen werden. Der neue Caterer hat die Küche in Besitz genommen, die Klassenräume im Westflügel sind bis auf Kleinigkeiten fertiggestellt und die neuen Möbel harren der Schüler. Bitte vormerken: Die Elternabende für die Jgst. 5, 7, 9, E1 und Q1 finden am 18.8.2011 statt, Einladungen folgen über die Klassenlehrer bzw. die bestehenden Elternbeiräte. Die neuen Schulnachrichten folgen in dieser Woche.

Musikalische Mitwirkung bei Einschulung 2011

Die Mitglieder des Jungen Orchesters und des Großen Orchesters treffen sich am Dienstag, 09. August, um 11.15 Uhr in der Eingangshalle der Schillerschule. Bitte die Instrumente und die Noten des „Ungarischen Tanzes“ nicht vergessen!

Die Mitglieder des ehemaligen Chores der Klassen 5, 6, 7 treffen sich am Dienstag, 09. August, um 12.15 Uhr im Gemeindesaal der Lukaskirche.

Letzte Woche haben wir über die diesjährige Kinder-Uni vom 12.-16. September 2011 berichtet.
Nun ist auch die Anmeldung zu den Vorlesungen auf der Homepage www.kinderuni.uni-frankfurt.de möglich. Dort befinden sich auch alle weiteren wichtigen Informationen.

Schillerschule holt den Hattrick - 5 x Goldmedaille und 1 x Bronze

Die Ruderinnen und Ruderer der Schillerschule Frankfurt haben beim Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia" erfolgreich abgeschnitten. Im Hafen von Wiesbaden-Biebrich holten die Athleten fünf Gold- und eine Bronzemedaille. Lehrer-Trainer Oliver Palme: "Die starken Erfolge der Schüler freuen mich sehr, denn das Schulrudern ist das Herzstück der Nachwuchsförderung."

Höhepunkt der Erfolge war natürlich der Sieg im Schülerachter der Wettkampfklasse 2 (16-17- Jahre), der nunmehr zum dritten Mal in Folge an die Schule aus dem Herzen Sachsenhausens ging. Auch der Gig-Vierer mit Steuermann wurde deutlich gewonnen. In dieser Bootsklasse werden Jan Kruppa, Alexander Usen, Maik Horak und Kevin Dounas und Steuermann Antonio Juric die hessischen Farben in Berlin vertreten. Diesen Vierer ergänzten Christian Happ, Antonio Juric, Farhad Arianfar und Kaan Erkinay sowie Steuermann Leonhardt Redlich zum siegreichen Achter.

Bei den älteren Schülern holten sich Nicolas Houben, Sven Knöffel, Timo Praxl, Fiete Gehrisch und Steuermann Philipp Teupe drei Landessiege. Sie werden mit dem siegreichen Vierer der WK 2 in der nächsten Woche bei der traditionsreichsten Regatta der Welt in London starten. Bei der "Royal Henley Regatta" kommen jährlich die besten Schulachter der Welt zusammen.

Bei den jüngeren Schülern in der Wettkampfklasse 3 konnten sich Yannick Dorn, Maximilian Huber, Antonio Juric, Christian Happ und Steuermann Leonhard Redlich die Bronzemedaille bei 19 gestarteten Booten über Vorlauf, Halbfinale und Finale.

 



Bei der Abschlussfahrt der 7a nach Bad Homburg stand neben Sport, Freizeit und der Glamourparty das Thema „Chancen und Risiken neuer Medien“ auf dem Programm. Medienpädagogen des Galluszentrums führten mit den Schülern einen praxisorientierten Workshop und ein Fotoshooting durch. Sie lernten dabei, wie man das neue und umstrittene Tool zur Gesichtserkennung in sozialen Netzwerken abschaltet, warum dieses Tool problematisch ist,  sie fanden Wege durch den Dschungel der Privatsphäre-Einstellungen der Netzwerke und diskutierten über Risiken des Hochladens von personenbezogenen Daten. Bei einem Profilfoto-Shooting entstanden Fotos, die mit kreativen Elementen die Persönlichkeit der Schüler ausdrücken ohne ihre Identität für Fremde preiszugeben. Über den Unterschied zwischen Streamen und Downloaden auf Videoportalen  wurde ebenso diskutiert wie über vielfältige Möglichkeiten zum kostenlosen und legalem Erwerb lizenzfreier Musik. Ein dickes Lob an die Klasse, die an einem Sonntag hochmotiviert am Workshop teilgenommen hat! <A. Esch>

Für ihre sorgfältige und interessante Langzeitarbeit zum Thema „Frauenquote“ wurde Mira Heldenberg (7e) am vergangenen Freitag bei einer Zeitungsgala in der Alten Oper ausgezeichnet.  Die Gala bildete den Abschluss des F.A.Z.-Zeitungsprojektes, an dem 31 Klassen verschiedener Frankfurter Schulen beteiligt waren. Mira hat mit ihrer Arbeit den zweiten Platz in ihrer Altersgruppe belegt. Wir freuen uns für sie und gratulieren ihr herzlich zu dieser sehr guten Leistung. Von Januar bis April haben alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 7e an diesem Projekt teilgenommen und unter anderem intensiv an einem selbst gewählten Thema geforscht und einen eigenen Artikel für die F.A.Z. verfasst. <A. Michalke>



Die 9. Frankfurter Kinder-Uni findet vom 12. bis 16. September 2011 im Audimax, Hörsaalzentrum, auf dem Campus Westend statt. Die Kinder können sich auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art begeben, den schönsten Campus Europas erkunden, in der Mensa mit den „richtigen“ Studenten gemeinsam essen und Vorlesungen zu fünf spannenden Themen verfolgen.
Werfen Sie einen Blick auf die Homepage, dort finden Sie alle wichtigen Informationen.

Am Dienstag, dem 07.06.2011, sind alle „Lateiner“ der Klassen 9 mit ihren Lehrern nach Trier gefahren. Diese große Exkursion bildete den Abschluss des Lateinunterrichts in der Mittelstufe. Am Anfang des Tages stand eine Erlebnisführung mit einem römischen Zenturio in der Porta Nigra. Anschließend wurden weitere römische Baudenkmäler wie z.B. die Palastaula, Thermen und das Amphitheater besichtigt und mit Schülerreferaten erschlossen. Alle genannten Gebäude gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind auch privat eine Reise wert! Kleinere römische Exponate und das in Trier erworbene „Weinschiff“ können in der Latein-Vitrine im ersten Stock der Schillerschule jederzeit besichtigt werden. <M. Heusel>