“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Wir gratulieren „Schillers Räubern“ zu einem 3. Platz im Planspiel Börse 2011 der Frankfurter Sparkasse!

Eugen P., Karlo S., Boris D. und Jayson N., alle aus der Stufe Q3, haben sich am Wettbewerb beteiligt und stellen ihr Projekt kurz vor: „Im Wettbewerb “Planspiel Börse” des Sparkassenverbandes werden Aktien mit virtuellem Geld nach aktuellen Kursen gekauft und verkauft. Man kann so ausprobieren, wie der Aktienhandel funktioniert, ohne selbst zu riskieren sein Geld zu verlieren. Im Gegenteil, man kann sogar auch Geld- und Sachpreise bei diesem Spiel der Sparkassen gewinnen. Wir haben als Team “Schillers Räuber” die Schillerschule bei dem Planspiel Börse 2011 vertreten und einen dritten Platz von über hundert Teams in der Wertung der Frankfurter Sparkasse belegt. Im Vorfeld ist es wichtig, sich über die Aktien und die Firmen zu erkundigen und zu schauen, welche Aktien noch Steigerungspotenzial haben, welche Investitionen planen die Firmen, welche neuen Produkte bringen sie bald heraus, womit machen sie den größten Umsatz. Wir haben vor allem auf einheimische Firmen gesetzt, die im Deutschen Aktienindex (DAX) notiert werden. Die Finanzkrise hat sich extrem auf den Aktienmärkten bemerkbar gemacht. Die Aktienkurse sind in wenigen Tagen extrem gefallen und wieder gestiegen. Deshalb ist es wichtig, das Geschehen auf der Börse während des Spielverlaufs jeden Tag zu verfolgen und sich über die aktuellen politischen Themen in der Welt zu informieren. Natürlich ist auch viel Glück dabei. Wir würden uns freuen, wenn beim nächsten “Planspiel Börse” noch mehr Teams von der Schillerschule vertreten sind.“

<C. Kauter für den FB II und Eugen Pontaev>

Zum Onlineartikel

Am Montag, den 12.12.2011, fand das 26. “vorweihnachtliche“ Hallenfußball-Turnier der Oberstufe in der Halle-Süd statt. Insgesamt 8 Mannschaften, darunter auch eine Lehrermannschaft, lieferten sich einen fairen Wettkampf auf sehr hohem Niveau. Gegen die Sieger des Turniers konnten sich die Lehrer (Herr Fries, Herr Hillen, Herr Kettenring und Herr Kriegeskotte) trotz kämpferischer Leistung und verbaler Unterstützung einiger ZuschauerInnen nicht durchsetzen.

<K. Buxmann>

Die Siegermannschaft v.l.: Noureddine Charrad, Sebastian Held,Matthias Schell,Erkan Anil, Dominik Heberer und Moritz Antlitz.

Herzlichen Glückwunsch!!!!                                        

Seit letztem Mittwoch sind Georgia und Tennison, unsere diesjährigen australischen Austauschschülerinnen, in Begleitung unserer australischen Kollegin Frau Meyer an der Schillerschule unterwegs und entdecken Neues (die Mülltrennung) und Bekanntes (die Wolkenkratzer) in Frankfurt und Umgebung. Bis ins neue Jahr werden die beiden deutsche Kultur und Geschichte erkunden. Wir wünschen einen spannenden Aufenthalt mit vielen neuen Erfahrungen!

<K. Wobst>

"Unsere Studienfahrt nach Alaska/Anchorage war ein großes Erlebnis für alle Beteiligten!!! Wir sind mit 15 Schillerschülern der Jahrgangstufe 7 und unseren Lehrerinnen Frau Brodowy und Frau Zenk an der Rilke Schule gewesen. Wir hatten sehr viel Spaß, wurden herzlich von unseren Gastfamilien aufgenommen und haben in den beiden Wochen viel erlebt!"

Bericht

Leif Randt, 1983 in Frankfurt am Main geboren, studierte in Gießen, London und Hildesheim. 2010 erschien sein Debütroman Leuchtspielhaus (BvT). Leif Randt wurde ausgezeichnet als KulturSPIEGEL-Nachwuchsautor des Jahres, erhielt den Nicolas-Born-Debütpreis, den MDR-Literaturpreis sowie den Ernst-Willner-Preis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur 2011 in Klagenfurt. Er gehört zu den unverwechselbaren Stimmen der jungen deutschen Literatur, und sein zweiter Roman wagt wie kein anderer die Auseinandersetzung mit unserer gesellschaftlichen Gegenwart. Er lebt in Berlin und Maintal-Ost.
Am Dienstag, 31.01.2012, liest Leif Randt bei uns um 20 Uhr in der Aula. Eintritt 5 € Erwachsene, ermäßigt 3,50 €. Karten an der Abendkasse oder über das Sekretariat. 

<B. Hillen>

Infos zum Buch

Am Donnerstag, 01. Dezember, nehmen alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 unserer Schule am Mathematikwettbewerb des Landes Hessen teil. Sie bearbeiten in Einzelarbeit Aufgaben zu Themen wie z.B. Prozentrechnung, Flächeninhalte u.a. in 90 Minuten.

Am Samstagvormittag vor einer Woche trafen sich alle 8. Klassen zum gemeinsamen Lernen in der Schillerschule. Die Schülerinnen und Schüler nutzten diese zusätzliche Möglichkeit neben der Vorbereitung im Mathematikunterricht, um individuell Aufgaben zu den verschiedenen Themen zu üben. Unterstützt wurden sie von ihren MathematiklehrerInnen und OberstufenschülerInnen.

Ein tolles Team aus Müttern und Vätern sorgte für die Erstellung eines leckeren Frühstücksbuffets zur Stärkung aller Beteiligten.

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern am Donnerstag viel Erfolg und drücken fest die Daumen.

<B. Weirich, FB III>

Mit Hilfe des selbst hergestellten Rotkohlsaftes wurden in der Science-AG verschiedene Lebensmittel und Chemikalien untersucht. Die sauren Lebensmittel wie Zitronensaft färbten den Rotkohl rosa, die basischen wie Backpulver und Seife blau bis grün. Auch Natronlauge wurde getestet und färbte den Saft gelb!
Die nächste Science-AG mit weihnachtlichen Versuchen findet für alle am Mittwoch, den 14.12.2011, in Raum 311 statt.

<A. Spanuth>

Als Nachtrag der Projektwoche hier ein Einblick in das Projekt "Popup", das von der ehemaligen Schillerschülerin und nun selbst Schillermutter Sabine Hahn geleitet wurde. Danke für das Engagement!

Die Klasse 8e hat im Rahmen des Kunstunterrichts beim Design-Wettbewerb "Dein Style - Dein Paket" des Museums für Kommunikation teilgenommen und sieben Preisträger hervorgebracht. Annabell Büsching belegt den ersten Platz und gewinnt ein Fahrrad; weitere Preise gehen an Katharina Huber, Philipp Teupe, Lisa Wolters, Dominik Wrona, Mira Heldenberg und Sarina Hartmann. Außerdem erhält die Klasse für ihr Engagement einen Sonderpreis: einen Gutschein für die ganze Klasse für Museumseintritt plus Führung nach Wahl. Herzlichen Glückwunsch! Die Entwürfe der sieben Preisträger können bis Januar im Museum für Kommunikation bestaunt werden.

<K. Wobst>

"Zwischen Lebenslust und Todesangst"

So lautet der Titel der diesjährigen Projektwoche der Jugendkirche Jona, die in dieser Woche auch von verschiedenen Ethik- und Religionskursen der Schillerschule besucht wird. Einige Schüler der siebten Klassen konnten bereits am Montag die inspirierenden und herausfordernden Stationen zum Thema Tod und Leben ausprobieren und erleben. Wir danken dem Team der Jugendkirche Jona für die kreativen Ideen und die ansprechende Umsetzung!

<A. Michalke>