“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Was für ein Erfolg! Ganze 2 Jahre hat Nila Minneker aus der jetzigen 8b an der Fragestellung „Wie kann man Ameisen tier- und umweltfreundlich von Häusern weglocken?“ geforscht. Mit den Ergebnissen ihrer tollen Forschungsarbeit konnte sie nun auch die Jury-Mitglieder von Jugend forscht in der Juniorensparte Schüler experimentieren überzeugen. Beim diesjährigen Regionalwettbewerb Rhein-Main- West im Senckenberg-Museum wurde Nila mit dem 2. Platz im Fachgebiet Biologie ausgezeichnet und konnte damit endlich die Lorbeeren ihrer kreativen Idee und disziplinierten Arbeit ernten. Wir gratulieren zu dieser fantastischen Leistung!

<S. Koch>

Jugend forscht 2018

In English we read Macbeth for Kids, an adapted version of the original Shakespeare play. The entire class liked the play, so we decided that we would perform it. To rehearse the play, we (6e) held a drama day, so everybody could learn how their role acts and what kind of a character they would play. For the performance each and every one of us made their own costume or had responsibilities backstage such as lighting, sound, prompting etc. - there was lots to do! 

We rehearsed again and presented the outcome in front of the upper years. We hope everyone liked it – our class had a lot of fun and loved performing the play. 

Written by Elisabeth and Ida from class 6e.

Mac Beth 1

Mac Beth 2

Mac Beth 3

Workshop im Filmmuseum zum Thema „Film-Genres“

Wir Schülerinnen und Schüler der E2 im Kunstleistungskurs von Herrn Wörner nehmen derzeit an einem mehrtägigen Workshop des Filmmuseums in Frankfurt teil.

Unter der Anleitung unseres Workshop-Leiters Herrn Siehl und mit Hilfe zweier Mitarbeiterinnen des Filmmuseums erstellen wir in mehreren Gruppen, die jeweils ein Filmgenre wie Krimi, Mystery oder Horror thematisieren, Storyboards durch Fotografien.

Alles begann mit unseren Ideen für Szenen, deren Inhalte wir entsprechend zu den Wiedererkennungsmerkmalen unserer Genres auf Papier festhalten sollten.

Dabei lag der Fokus vor allem auf der Bildkomposition. Diese Skizzen konnten wir später bei den „Dreharbeiten“ als Hilfestellung nutzen.

Beim nächsten Treffen mit Herrn Siehl befanden wir uns im Filmmuseum in der Ausstellung des französischen Film-, Werbespot- und Musikvideo-Regisseurs Michel Gondry, dessen ausgestellte und sehr authentische Kulissen wir als Hintergründe für unsere Fotos verwenden durften.

Momentan sind wir Gruppen mit der Auswertung der Unmengen an aufgenommen Fotos für unsere Storyboards beschäftigt.

Bis jetzt lässt sich sagen, dass dieser Workshop sowohl eine lehrreiche und spannende Erfahrung, als auch eine tolle Alternative zum normalen Kunstunterricht ist.

<Tamara Balucic, Olivia Lehmann, Kevin Tran, Joe Ulrich und Paula Weißenborn, E2>

Film 2

Film 1

Film 3

Film 4

Film 5

Film 6

Podiumsdiskussion zur OB-Wahl

Die Schillerschule Frankfurt empfing heute drei der insgesamt zwölf Oberbürgermeisterkandidaten zu einer Podiumsdiskussion mit einem Publikum aus Schülern der Oberstufe. Neben dem amtierenden Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) waren auch Dr. Bernadette Weyland (CDU) und Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Bündnis 90/Die Grünen) anwesend. Moderiert wurde die Veranstaltung von Paulin Bielefeld, Johannes Fuchs und Berdan Taskin, drei Schülern der Oberstufe aus Leistungskursen im Fach Politik und Wirtschaft. Die Hauptthemen der Debatte, Sicherheit, Wohnen, Mobilität und Bildung, wurden von den Kandidaten hitzig und kontrovers diskutiert. Während sich Eskandari-Grünberg vor allem um soziale Fragen bemühte und dabei die Jahreskarte für einen Euro pro Tag für alle forderte, waren Dr. Weyland und Feldmann in provokante Sticheleien vertieft. Trotz dieser angespannten Wahlkampfstimmung beschäftigte sich Feldmann mit dem Problem der zu hohen Wohnpreise, Dr. Weyland hingegen konzentrierte sich auf die Defizite in der Bildung. Am Ende der Diskussion gab es für die Schüler im Publikum die Möglichkeit, selbst noch einmal Fragen an die Kandidaten zu richten. Besonders auffällig war, dass auch hier das Thema Bildung dominierte. Das Interesse der Schüler zeigte sich durch ihr aufmerksames Zuhören und die vielen gestellten Fragen.

Abschließend lässt sich sagen, dass es für die Jugendlichen eine ausgezeichnete Gelegenheit war, Politik hautnah zu erleben.

<Von Tanja Rausch, Viktor Petrov und Jost Kaufhold aus dem PW-LK der Q1>

Zum Video

OB 1

OB 2

OB 3

OB 4

OB 5

OB 6

Journée-franco-allemande // Deutsch-Französischer Tag 22. Januar

Anlässlich des 55. Jahrestags der Unterschreibung des Elysée-Vertrags wurde auch in der Schillerschule der Deutsch-Französische Tag gefeiert. 

Dazu verkaufte das Abikomitee sehr leckere Crêpes, die großen Zuspruch vor allem bei den jüngeren Mitschülern fanden. Die Französischschüler aus Klasse 6 rund um Frau Haller überraschten mit einem Flash-Mob in der ersten Pause im Foyer. Daneben gab es ein Quiz zum Mitmachen für die Mittelstufe, welches vom Französisch-Vorleistungskurs der E-Phase in beiden Pausen angeboten wurde. Hierfür konnten sich die Schüler in den Pausen auf Info-Stellwänden ebenso über die deutsch-französische Geschichte informieren wie über Austauschmöglichkeiten mit dem Partnerland.

<S. Knoob>

Zum Quiz

Deutsch frz Tag 1

Deutsch frz Tag 2

Deutsch frz Tag 3

Es ist geschafft. Nach etwa 1,5 Jahren Planung und Warten konnte in der letzten Woche der Weihnachtsferien unser Haupttechnikraum im 1. Stock (108) fertigstellt werden. Bereits in den Herbstferien haben wir den Raum gestrichen. In den Weihnachtsferien wurden dann die Möbel aufgestellt und alle neuen Installationen (Regale, Beleuchtung etc.) angebracht. Auch haben wir die gesamte gelagerte Technik neu sortiert und aufgeräumt. In Verbindung mit dafür angeschafften so genannten Lagersichtboxen ist diese nun gut einsehbar und erreichbar. Gleichzeitig konnte somit unsere Inventur vervollständigt werden. Die gesamte Technik ist nun in einer Software aufgelistet und kann Veranstaltungen oder Ausleihen zugebucht werden. Der gesamte Umbau wurde dabei von Schülern der Technik-AG durchgeführt. Aufgewendet worden sind insgesamt etwa 150 Stunden (ohne Planung).
Direkt nach den Ferien konnte dann noch ein Schrank für den Technikraum der Aula geliefert werden. Dieser ersetzt einen zu kleinen Vorgänger und lässt wieder ein aufgeräumtes Umfeld für die Veranstaltungstechnik zu.
Danken möchte ich Frau Wolff für ihre allgemeine Unterstützung, dem Förderverein für die Finanzierung, der Firma Used-Office für die Geduld und ihre Großzügigkeit und nicht zuletzt Simon Jakoby (Q1), Piotr Komos (Q1), Pascal Böhler (9. Klasse) und Jonathan Dingert (6. Klasse) für die erstklassige Mitarbeit.
 
<Jakob Dingert (stellv. Leiter der Technik-AG)>
 
Mehr zur Technik-AG
YouTube
Instagram

Technik 2

Technik 3

Technik 4

Technik 5

Technik 6

1. Nachmittag Howick-Auckland / Neuseeland am 29.01., 17-18 Uhr:

Gedacht für Eltern und Schüler, die sich bereits für einen Aufenthalt im Juli-Dezember 2018 konkret interessieren.

2. Hinweis auf einen Austausch mit Frankfurts Partnerstadt Mailand für 14-19jährige Schüler/Studenten

Informationsabend am 07.02., 18:30 Uhr im Stadtschulamt Frankfurt

Kontakt: Julia-Sophie Franyi / Telefon: 069-212-34865

<M. Wohlfahrt-Stoll>

Zum zweiten Mal: Magischer Weihnachtszauber im Garten des Liebieghauses. Am 14.12.2017 untermalt der Chor der Schillerschule ab 18 Uhr die Eröffnung mit klassischen Weihnachtsliedern.

Liebieghaus

Vielen Dank für einen bezaubernden Abend mit dem Chor der Schillerschule, den Solistinnen und dem Leiter Christoph Kuhn. Die stimmungsvolle  Auswahl der Lieder passte wunderbar zum Ambiente. DANKE!! 

Am 27.11. ist es wieder soweit. Wie jedes Jahr kommen auch in diesem Jahr 9 Schülerinnen und Schüler aus Noosa, Australien zu einem mehrwöchigen Aufenthalt nach Frankfurt. Sie werden zusammen mit ihrem Lehrer Matthew Qualischewski die Schillerschule besuchen und sich dort ein Bild vom Unterricht an deutschen Schulen machen können. Zu dem Begleitprogramm, das von Charlotte Schwarz, die in diesem Frühjahr die deutsche Gruppe nach Australien begleitet hat, zusammengestellt worden ist, gehören selbstredend der Besuch zahlreicher Sehenswürdigkeiten in Frankfurt, darüber hinaus aber auch eine Fahrt nach München und Tagesausflüge nach Heidelberg und Marburg. Ferner bricht die Australiengruppe noch zu einem selbst organisierten Trip nach Berlin und nach Prag auf. Wir wünschen allen Beteiligten, vor allem den betreuenden Eltern und den Schülerinnen und Schülern der Schillerschule, viel Spaß und viele spannende gemeinsame Erlebnisse.

<R.Röder>

Unser diesjähriges Weihnachtskonzert mit dem Schwerpunkt Gesang findet am 5. Dezember um 19.00 Uhr in der Bonifatiuskirche / Textorstraße  statt. Die Orchester, Chöre, die Big-Band,  die Flöten-Ag und Percussion-Ag lassen sowohl vertraute als auch ungewohnte Melodien zur Jahreszeit erklingen. Das Publikum ist aktiv mit eingebunden.

Alle Eltern, Großeltern, Freunde, die Schülerschaft und das Kollegium der Schillerschule sind hierzu herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei, Karten sind nicht erforderlich.

<J. Göttel, Fachschaft  Musik>