“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Johanna Klant, eine unserer diesjährigen Abiturientinnen, verbringt gerade ein Jahr in einem Entwicklungshilfeprojekt in Uganda. Dort wird dringend ein Brunnen benötigt. Da wir in der Schillerschule gerne die Vorhaben von Ehemaligen unterstützen und uns das Projekt „Schenke eine Ziege“ im Sinne nachhaltiger Entwicklung sehr sinnvoll erscheint, möchten wir, die Lehrerund Lehrerinnen sowie die Schülervertretung der Schillerschule, Sie und euch bitten, am kommenden Mittwoch in der Klassenlehrer- bzw. Tutorenstunde für den Brunnenbau zu spenden. Das Geld fließt zu 100% in das Projekt und wird von Johannas Eltern im November nach Uganda gebracht. Über genauere Informationen aus einem Artikel der Frankfurter Neuen Presse verfügen die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen bzw. die Tutoren und Tutorinnen.

Wir hoffen auf ein gutes Spendenergebnis!

<C. Kauter>

In einem leerstehenden Geschäft in der Zeilgalerie sind die Bürger aufgerufen, ihre Stadt neu zu bauen. Der Kunstleistungskurs Q3 von Frau Dänzer war vorgestern, am 21.09.2011, aktiv dabei.

Entstanden sind visionäre Architekturideen: Ein öffentliches Ökogebäude in Fliegenform, ein postmodernes Hochhaus mit organisch-verspielten Elementen für individuelles Wohnen, eine Strandbar mit Terrasse über dem Main, ein groß angelegtes Aquarium, ein Kindergarten als Villa Kunterbunt sowie ein neues, modernes DB-Gebäude für den Standort an der Messe.

Für den Hausbau steht die HfG-Absolventin Inken Helldorfer den Architekten von morgen mit Material, Equipment und handwerklichem Geschick mit Rat und Tat zur Seite.

Das neuere Frankfurt ist ein Projekt von Inken Helldorfer und dem Journal Frankfurt. Es ist Teil der Reihe xqm, mit der Professor Heiner Blum (HfG Offenbach), Jakob Sturm und Studenten seit dem Frühsommer Kunst im öffentlichen Raum realisieren.

neueres frankfurt

Fotos und weitere Infos auf der Webseite der Aktion oder im Journal Frankfurt.

Da waren wir den anderen mal wieder eine Ruderlänge voraus!

Kevin Downas, Maik Horak, Jan Kruppa, Alexander Usen und Antonio Juric haben die Goldmedaille bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin geholt. Im Jahrgang 1994‐1996 Gig‐Vierer mit Steuermann Jungen WK IIc ließen sie alle hinter sich und machten Trainer Oliver Palme stolz. Genau 20 Jahre nach seinem eigenen Sieg darf er sich nun auch als Trainer über Gold freuen.

Wir sind stolz auf euch, Jungs!

Liebe Schillerschülerinnen und Schillerschüler,

vielen Dank zur Wahl zu euren Schülervertretern. Dass ihr uns euer Vertrauen ein drittes mal geschenkt habt, bestätigt eine funktionierende Schülervertretung an unserer Schule.
Nun bedeutet dies jedoch auch, gemeinsam weiter arbeiten.
Um euch einen kleinen Einblick für das kommende Jahr zu geben, laden wir alle Klassensprecher, Tut-Sprecher sowie das SV-Team zur Schülerratsitzung am Mittwoch, den 21.09.2011 in die Mensa ein. Die Veranstaltung läuft von 11:45-12:45 Uhr!
Am Mittwoch werden wir u.a. die Mittelstufensprecher sowie die Vertreter für die Schulkonferenz wählen.
Demnächst kommen auch die ersten SV-News.
Wir freuen uns auf das kommende Schuljahr und eine gute Zusammenarbeit zwischen Schülerschaft, Lehrerschaft und der Schulleitung.

Und auch dieses Halbjahr haben wir ein SV-Motto : Eine starke Schülervertretung für eine starke Schülerschaft!

Eure Schulsprecher

Jassine , Beyhan , Johannes

Berichte aus dem Projektbüro, geschrieben von Schillerschülerinnen:

Montag, 12.09.2011

Dienstag, 13.09.2011

Mittwoch, 14.09.2011

Donnerstag, 15.09.2011

Freitag, 16.09.2011

Fotos in der Bildergalerie

Impression des Projektes "Música y cultura hispanoamericana":

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich habe eure Wünsche und Vorschläge zur Gestaltung von Schulleben und Unterricht zusammengetragen und ausgewertet. Ihr habt sehr ernsthaft gearbeitet und viele Probleme benannt. Wir überlegen noch, wie wir mit euch darüber ins Gespräch kommen und Lösungen entwickeln können. Ihr hört noch von uns! Wenn ihr mehr wissen wollt, dann seht euch die Ergebnisse genauer an.

Ein herzlicher Dank an alle, die sich beteiligt haben!

Für die Vorbereitungsgruppe: Claudia Kauter

Ergebnisse der Befragung

In Frankfurt findet jährlich der Frankfurt Marathon statt. Parallel zu dieser Veranstaltung gibt es den so genannten „Mini-Marathon“, ein Lauf über 4,2 km für Schülerinnen und Schüler von 10 bis 16 Jahren (Jahrgänge 1995 – 2001). Dieser ist am Sonntag, den 30.10.2011, um 10:55 Uhr.Bei bestehendem Interesse würde ich die Organisation für diesen Lauf gerne wieder durchführen. Die Teilnahme ist natürlich auf freiwilliger Basis und in diesem Jahr komplett kostenlos, da Familie Westphal die Startgebühren für alle Schillerschüler und -schülerinnen übernimmt. Für diese großzügige Spende bedanke ich mich auch im Namen der Schule recht herzlich! Wer von Euch Lust und Zeit hat, teilt mir dies bitte bis zum 30.09.2011 mit. Die Anmeldung kann hier direkt online erfolgen oder mittels des Anmeldebogens schriftlich bei mir oder in der Bibliothek abgegeben werden. Viele Grüße, R. Rau

1) Interessierte Schüler der Leistungskurse Politik/Wirtschaft und Englisch der Q1-Q3 sind herzlich eingeladen, am 07.09.2011 um 13:15 Uhr an einer Informationsveranstaltung des "German-American Business Club", Frankfurt teilzunehmen. Es wird das Programm "Entrepreneurs of tomorrow" vorgestellt. Die Veranstaltung ist in englischer Sprache.
 
2) In diesem Schuljahr gibt es wieder eine Auslandsberatung für die 8. und 9. Klassen. Schüler und Eltern der Jahrgänge 8-9 können diese wahrnehmen.
Zeit: Freitags, 5. Stunde, Raum 208 (bis zu den Herbstferien)
 
3) Außerdem wird ein Elternabend zum Thema "Studienaufenthalt Ausland" angeboten.
Termin: 29.09.2011, 18 - 19 Uhr in der Mensa
 
<M. Wohlfahrt-Stoll>

Am vergangenen Donnerstag hatten die Jahrgänge Q1 und 9 die besondere Gelegenheit, sich in einem Gesprächsvortrag von Dr. Gideon Greif mit dem Holocaust zu beschäftigen. Dr. Greif hat sich in seinen historischen Forschungen intensiv mit Überlebenden des Holocaust beschäftigt und engagiert sich in der Vermittlung dieser Thematik für Schüler und Lehrer.

Ausgehend von vielen Fotos, auf denen die SS-Fotografen des Lagers Auschwitz den Weg der europäischen Juden zur Vernichtung dokumentierten, stellte sich Dr. Greif den vielen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler bewegten. Auch die Entstehung des Fotos wurde thematisiert. Was würden wir sehen, wenn wir den traurigen Hintergrund nicht kennen würden? Was wollten die Fotografen zeigen?

Liebe Schülerinnen und Schüler, Sie haben ein großes Lob verdient! Ihr Interesse an der Thematik, Ihre durchdachten Fragen und Ihr angemessenes Verhalten haben für eine gute Veranstaltung gesorgt, die in Erinnerung bleiben wird. Danke dafür!

Unser Dank geht auch an die Lukaskirche, die uns diese Veranstaltung durch die Vermittlung von Herrn Pfarrer Mahnkopp ermöglichte und bereit war, uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

<C. Kauter>

Am Mittwoch, 24. August, beginnt in der ersten Pause der „Demokratietag“ mit einer Eröffnung durch unseren Schulsprecher Yassine Ouali und unsere Direktorin Frau Hechler auf dem Schulhof. Dann werden sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen und Tutorengruppen mit ihren Mitwirkungsmöglichkeiten im Schulleben beschäftigen und überlegen, wer geeignete Kandidaten für die verschiedenen Gremien sein können, denn es stehen Wahlen zur Schülervertretung und zur Schulkonferenz an. Genauere Informationen können Sie auf unserem Informationsblatt nachlesen.

<C. Kauter>