“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Über uns

Es ist geschafft. Nach etwa 1,5 Jahren Planung und Warten konnte in der letzten Woche der Weihnachtsferien unser Haupttechnikraum im 1. Stock (108) fertigstellt werden. Bereits in den Herbstferien haben wir den Raum gestrichen. In den Weihnachtsferien wurden dann die Möbel aufgestellt und alle neuen Installationen (Regale, Beleuchtung etc.) angebracht. Auch haben wir die gesamte gelagerte Technik neu sortiert und aufgeräumt. In Verbindung mit dafür angeschafften so genannten Lagersichtboxen ist diese nun gut einsehbar und erreichbar. Gleichzeitig konnte somit unsere Inventur vervollständigt werden. Die gesamte Technik ist nun in einer Software aufgelistet und kann Veranstaltungen oder Ausleihen zugebucht werden. Der gesamte Umbau wurde dabei von Schülern der Technik-AG durchgeführt. Aufgewendet worden sind insgesamt etwa 150 Stunden (ohne Planung).
Direkt nach den Ferien konnte dann noch ein Schrank für den Technikraum der Aula geliefert werden. Dieser ersetzt einen zu kleinen Vorgänger und lässt wieder ein aufgeräumtes Umfeld für die Veranstaltungstechnik zu.
Danken möchte ich Frau Wolff für ihre allgemeine Unterstützung, dem Förderverein für die Finanzierung, der Firma Used-Office für die Geduld und ihre Großzügigkeit und nicht zuletzt Simon Jakoby (Q1), Piotr Komos (Q1), Pascal Böhler (9. Klasse) und Jonathan Dingert (6. Klasse) für die erstklassige Mitarbeit.
 
<Jakob Dingert (stellv. Leiter der Technik-AG)>
 
Mehr zur Technik-AG
YouTube
Instagram

Technik 2

Technik 3

Technik 4

Technik 5

Technik 6

1. Nachmittag Howick-Auckland / Neuseeland am 29.01., 17-18 Uhr:

Gedacht für Eltern und Schüler, die sich bereits für einen Aufenthalt im Juli-Dezember 2018 konkret interessieren.

2. Hinweis auf einen Austausch mit Frankfurts Partnerstadt Mailand für 14-19jährige Schüler/Studenten

Informationsabend am 07.02., 18:30 Uhr im Stadtschulamt Frankfurt

Kontakt: Julia-Sophie Franyi / Telefon: 069-212-34865

<M. Wohlfahrt-Stoll>

Zum zweiten Mal: Magischer Weihnachtszauber im Garten des Liebieghauses. Am 14.12.2017 untermalt der Chor der Schillerschule ab 18 Uhr die Eröffnung mit klassischen Weihnachtsliedern.

Liebieghaus

Vielen Dank für einen bezaubernden Abend mit dem Chor der Schillerschule, den Solistinnen und dem Leiter Christoph Kuhn. Die stimmungsvolle  Auswahl der Lieder passte wunderbar zum Ambiente. DANKE!! 

Am 27.11. ist es wieder soweit. Wie jedes Jahr kommen auch in diesem Jahr 9 Schülerinnen und Schüler aus Noosa, Australien zu einem mehrwöchigen Aufenthalt nach Frankfurt. Sie werden zusammen mit ihrem Lehrer Matthew Qualischewski die Schillerschule besuchen und sich dort ein Bild vom Unterricht an deutschen Schulen machen können. Zu dem Begleitprogramm, das von Charlotte Schwarz, die in diesem Frühjahr die deutsche Gruppe nach Australien begleitet hat, zusammengestellt worden ist, gehören selbstredend der Besuch zahlreicher Sehenswürdigkeiten in Frankfurt, darüber hinaus aber auch eine Fahrt nach München und Tagesausflüge nach Heidelberg und Marburg. Ferner bricht die Australiengruppe noch zu einem selbst organisierten Trip nach Berlin und nach Prag auf. Wir wünschen allen Beteiligten, vor allem den betreuenden Eltern und den Schülerinnen und Schülern der Schillerschule, viel Spaß und viele spannende gemeinsame Erlebnisse.

<R.Röder>

Unser diesjähriges Weihnachtskonzert mit dem Schwerpunkt Gesang findet am 5. Dezember um 19.00 Uhr in der Bonifatiuskirche / Textorstraße  statt. Die Orchester, Chöre, die Big-Band,  die Flöten-Ag und Percussion-Ag lassen sowohl vertraute als auch ungewohnte Melodien zur Jahreszeit erklingen. Das Publikum ist aktiv mit eingebunden.

Alle Eltern, Großeltern, Freunde, die Schülerschaft und das Kollegium der Schillerschule sind hierzu herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei, Karten sind nicht erforderlich.

<J. Göttel, Fachschaft  Musik>

Die Musik-Theater-AG der Schillerschule präsentiert: "Luther-Pop-Oratorium". Die "rockige" Lebensgeschichte von Martin Luther in Pop-Musik. 

Zeit: Di., 07.11., 19:30 Uhr/ Mi., 08.11., 11 Uhr (Schulvorstellung)/ Do., 09.11., 19:30 Uhr

Ort: Lukaskirche Sachsenhausen

Luther 1

Luther 2

Luther 3

Luther 4

Luther 5

Schön wars!

Der Minimarathon am letzten Sonntag war wieder ein voller Erfolg. Ich hoffe, allen Beteiligten hat es genauso viel Spaß gemacht wie mir. Auf diesem Weg möchte ich mich ganz herzlich bei meiner Kollegin Julia Kohts, allen Schülerinnen und Schülern und Eltern bedanken, ohne die dieses Ereignis nicht so reibungslos zu realisieren gewesen wäre. Vielen Dank!!!

<R. Rau>

Ergebnisse

Minimarathon 2017

Wir laden alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Freunde der Schillerschule und das Kollegium sehr herzlich ein zu unserem Kammermusikabend am Dienstag, 21. November 2017 um 19.30 Uhr in der Aula der Schillerschule. Auf dem Kammermusikabend werden unsere Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen unbekannte, bekannte und beliebte Werke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte aufführen. Auch das Junge Orchester wird mit einem musikalischen Beitrag zu hören sein.

Alle Schülerinnen und Schüler können sich ab sofort zum Kammermusikabend anmelden. Die Anmeldung erfolgt im Musikunterricht über die Musiklehrer der Schillerschule, die dafür ein Anmeldeformular bereithalten. Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr keinen Musikunterricht haben, setzen sich bezüglich ihrer Teilnahme bitte mit Herrn Poppe in Verbindung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Anmeldeschluss ist Dienstag, 14. November 2017 um 14.00 Uhr.

Da die Anzahl der Beiträge auf 20 bis 22 beschränkt ist, werden alle Schüler gebeten, vor dem Kammermusikabend mit Herrn Poppe Rücksprache zu halten, ob ihr Beitrag berücksichtigt werden kann oder eventuelle Kürzungen vorgenommen werden müssen. Die endgültige Programmfolge wird am Freitag, 17. November 2017 per Aushang an den Musikräumen 57 und 157 bekanntgegeben.

Wir freuen uns auf die zahlreichen musikalischen Beiträge.

<S. Poppe, für die Fachschaft Musik>

Exkursion zur documenta 14 des Leistungskurses Kunst von Herrn Wörner

Gemeinsam als Klasse sind wir am 17. September 2017 mit dem Zug nach Kassel gefahren, um die documenta 14 zu besichtigen. Dort haben wir eine Führung durch die Neue Galerie bekommen und konnten dann später noch andere Kunstwerke besichtigen. 

Viele Werke waren beeindruckend, darunter auch die verstörenden, traumähnlichen Gemälde der Miriam Cahn und das „Röhren-Flüchtlingscamp“ von Hiwa K.

Es war ein tolles Erlebnis und ich kann es nur jeder Person empfehlen, die halbwegs ein Interesse an Kunst hat.

<Noemi Kose, E1>

documenta 1

documenta 2

documenta 3

Eindrücke aus den Proben zum Pop-Oratorium LUTHER

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums führt die Musik-Theater-AG (Chor, Big Band, Theater) im November das Pop-Oratorium LUTHER von Michael Kunze und Dieter Falk auf. In LUTHER werden die wichtigsten Lebensstationen des Reformators nachgezeichnet. Der Komponist Dieter Falk zitiert in seiner Komposition evangelische Kirchenchoräle im Stil zeitgemäßer Pop-Musik. Der Text, obwohl immer an den historischen Fakten orientiert, hat verblüffende Bezüge zu aktuellem politischen Geschehen.

Das einmalige Projekt vereint zahlreiche Mitwirkende aus der gesamten Schulgemeinde: Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Ehemalige musizieren, singen und schauspielern gemeinsam, um LUTHER auf die Bühne zu bringen.

Daher wird an der Schillerschule derzeit eifrig geprobt. Der Chor (Herr Kuhn), der von Sängern des kleinen Chores (Herr Bock und Herr Göttel) unterstützt wird, singt sich warm. Die Big Band (Herr Hanf) trainiert den Groove für die musikalische Begleitung. Die Theater-AG (Herr Seemann) feilt an den Spielszenen und die Jonglage-AG (Herr Kettenring) bereitet sich auf ihren Auftritt vor. Sogar in den Gängen des Schulgebäudes hört man mittlerweile Schülerinnen und Schüler, die die Melodien mit absolutem Ohrwurmpotenzial aus dem Musical in den Pausen singen. Lassen Sie sich überraschen, wen Sie noch alles als Darsteller erleben dürfen.

Aufführungen in der Lukaskirche (am Otto-Hahn-Platz gegenüber des Lehrerparkplatzes):

Di. 7.11., 19:30 Uhr

Mi. 8.11., 11:00 Uhr (Schulvorstellung)

Do. 9.11., 19:30 Uhr

<F. Seemann>

Luther 1

Luther 2

Luther 3

Luther 4