“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Ehemalige

In eigener Sache zu den Abiturtreffen

Liebe Organisatoren, ich helfe auf unserer Webseite gern weiter bei der Herstellung von Öffentlichkeit für die Abiturtreffen. Immer wieder bitte ich um die aktuellen Adressen, damit ich meine – rein schulinterne – Liste der Ehemaligen auch für Rückfragen von Ehemaligen up-to-date halten kann. Zu häufig wird das nach den Treffen vergessen. An alle Organisatoren, die in letzter Zeit die Jahrgangstreffen veranstalteten: Wären Sie so nett, mir Ihre Adresslisten für die Anfragen innerhalb der Schillerschule zur Verfügung zu stellen?


Mit vielem Dank und herzlichen Grüßen
Regine Röder

 

Goldenes Abitur 1968

Für den 16. Juni 2018 wird ein Treffen für alle Abiturientinnen des Jahrgangs 1968 in Frankfurt vorbereitet, das um 14 Uhr in der Schillerschule beginnen wird.

Wir haben schon viele Adressen recherchiert – falls du zur Gruppe gehörst und bis Februar 2018 keine Einladung erhältst, dann melde dich bitte bei Claudia Lenk (13 c) Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Cornelia Sperling (13 n) Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Abiturjahrgang 1979 – Vorbereitung zum 40-jährigen Abitur

Liebe ehemalige Mitschüler und Lehrer,

im Jahr 2019 können wir unser 40jähriges Abitur feiern.

Termin: Samstag, 18. Mai 2019 um 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Zum Rad (im Wintergarten, bis 50 Personen), Leonhardsgasse 2 in 60389 Frankfurt

Kontaktinfo: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Name zur Schulzeit: Lydia Horst, ehemals Klasse a.

Es liegen Stand Januar 2017 bereits 19 Zusagen vor.

 

Goldenes Abitur - 50 Jahre Abitur

Bericht

Alte Klassenfotos

Programm der Entlassungsfeier

Abitur 50 1

Abitur 50 2

 

 

 

Anfragen per Email an Regine Röder:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!