“Der Menschheit Würde ist
in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch;
mit euch wird sie sich heben!”


- Friedrich von Schiller, Die Künstler
Unterricht

Das Fach Kunst schafft durch seine Methodenvielfalt und Offenheit eine wichtige Verbindung zwischen den Fächern und bietet den Lernenden Raum, eigene sinnliche Erfahrungen zu machen und kreative Potentiale zu entdecken. Damit trägt es stark zur Identitätsbildung und Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler bei.

Ein enges Zusammenspiel von Kunsttheorie und Kunstpraxis ist uns wichtig. Einer unserer Schwerpunkte liegt auf zeitgenössischer Kunst, die der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler besonders nah ist. Wir wollen in unserem Unterricht die Wahrnehmung der Lernenden durch eine intensive Auseinandersetzung mit Kunstwerken schulen, sie zu einer bewussteren Entdeckung des Alltags führen und damit ihre ästhetischen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern.

Außerschulische Lernorte sind ein fester Bestandteil des Kunstunterrichts. Die Schillerschule bietet durch ihre Lage am Museumsufer einen außerordentlich guten Ausgangspunkt, um das vielfältige Museumsangebot Frankfurts zu nutzen. Besonders eng arbeiten wir mit dem Städel und der Liebieghaus Skulpturensammlung zusammen, hier erhalten unsere Schüler freien Eintritt.

Neben regelmäßigen Museumsbesuchen gehören architektonische Stadtrundgänge, Zeichnen vor Ort, die Teilnahme an Kunstaktionen und Wettbewerben, Ausstellungen von Schülerarbeiten, Fahrten zu besonderen Ereignissen wie der documenta und die Zusammenarbeit mit Experten fest zu unserem Unterrichtskonzept.

In der Oberstufe bieten wir für interessierte Schülerinnen und Schüler einen Leistungskurs an.

EKU (Erweiterter Kunstunterricht)

Der erweiterte Kunstunterricht wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und bietet kunstinteressierten und künstlerisch fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Lerninhalte der 5. und 6. Klasse zu intensivieren. Dabei stehen die praktische und theoretische Auseinandersetzung mit Kunstwerken unterschiedlicher Museen des Museumsufers im Vordergrund.

In diesem Rahmen wünschen wir uns interessierte und offene Schülerinnen und Schüler, die auch noch am Nachmittag bereit und fähig sind, sich intensiv und konzentriert mit Kunst auseinanderzusetzen.

In Ergänzung zum regulären Kunstunterricht soll der EKU durch seine kleinere Gruppengröße die Begegnung mit außerschulischen Lernorten zu einem bereichernden Lernerlebnis werden lassen.