Geschichte der Schillerschule

1908: Das erste Gymnasium in Frankfurt, die Schillerschule, öffnet ihre Pforten. Schulleiter wird  Dr. Klaudius Bojunga

1914/15: Die Schillerschule wird Ausbildungsschule.

1925/26: Das Schulgelände wird durch den Ankauf mehrerer Nachbargrundstücke erheblich erweitert.

1932/33: Dr. Alfred Maurer folgt als Schulleiter.

1939/40: Dr. Berthold Crohn tritt die Nachfolge als Schulleiter an. Die Wehrmacht belegt die Schillerschule, der Unterricht muss in der benachbarten Holbeinschule stattfinden.

1940-45: Das Schulgelände wird durch den 2. Weltkrieg zerstört.

1947: Dr. Natalie Schöpp wird die erste Schulleiterin der Schillerschule. Sie leitet den Wiederaufbau der Schule ein.

1950/51: Die Vereinigung “Eltern und Freunde der Schillerschule” wird gegründet.

1955: Dr. Else Strasburger übernimmt die Leitung der Schillerschule.

1959: Die Schule feiert im neu errichteten Schulhaus ihr 50-jähriges Bestehen.

1968: Der erste Junge wird auf der Schillerschule aufgenommen.

1974: Else Albrecht tritt ihre neue Stelle als Schulleiterin an. Die Gründerzeitvilla in der Gartenstraße wird als Oberstufenhaus angemietet.

1985/86: Brigitta Krumm wird zur Schulleiterin der Schillerschule berufen.

1992/93: Im Untergeschoss der Schillerschule wird eine kleine Cafeteria eröffnet. 1. April: Eine verwegene Truppe aus Schüler*innen und Lehrkräften bastelt im Keller die erste Internetpräsenz für ein neuartiges virtuelles Datennetz, auch genannt WWW (world wide web).
An allen hessischen Schulen wird die 5-Tage-Woche eingeführt.

1994/95: Die Hausvereinbarung wird erstellt und löst die alte Schulordnung ab.

1999/2000: Karin Hechler wird neue Schulleiterin der Schillerschule.

2002: Die “Casa-Schillerschule”, ein Kinderdorf wird in Peru gebaut.

2006/07: Der Ostflügel der Schillerschule wird umgebaut.

2007/08: Die neue Mensa und die Schulbibliothek sind fertig. Die naturwissen- schaftlichen Räume werden modernisiert. Wir feiern 100 Jahre Schillerschule.

2009: Zu Schillers 250. Geburtstag errichten wir ein Schillerdenkmal an der Hauptwache.  Mit der Auktion “1000 Bilder für das Städel” unterstützen wir den Neubau des Städels.

2010/11: Der Westflügel mit Aula wird modernisiert.

2015: Verabschiedung der Schulleiterin Karin Hechler und des Stellvertreters Konrad Gruß. Beatrix Weirich wird neue stellvertretende Schulleiterin.

2016: Claudia Wolff wird neue Schulleiterin der Schillerschule.

2018: Der Bau der neuen Turnhalle beginnt nach über zehnjähriger Planung, der Pausenhof wird größtenteils abgesperrt.

2020: Anfang Februar (“Corona” ist den meisten noch kein Begriff) feiert die Schulgemeinde gemeinsam mit Stadtverodneten, dem Architekten und beteiligten Handwerkern das Richtfest der Turnhalle.

2021: Januar: Die Turnhalle wird fertiggestellt und könnte unter normalen Schulbedingungen genutzt werden.